Die Beichte ist ein Gespräch mit einem Priester, in dem man seine Schuld bereut und bekennt und dann die Zusage erhält: "Deine Sünden sind dir von Gott vergeben!"

Die Beichte ist Teil des Prozesses von Umkehr, Buße und Versöhnung. Gemeint ist die Abwendung von einem Leben, das in Schuld verstrickt war, und die Hinwendung zu Gott - der längst auf uns wartet.

Bitte Herr Pfarrer: Warum immer noch die Beichte?

Viele von uns Christen werden sagen, wir sind immer die ewig Gestrigen. Wer geht heute noch zur Beichte? Warum ist es tatsächlich besser einem Priester meine Sünden zu sagen und nicht gleich Gott selbst?
Auch in unserer Basilika gibt es ein eigenwilliges und seltsames Mobiliar, das an den Wänden steht und Beichtstuhl genannt wird. In den meisten Kirchen hat man dieses Mobiliar schon lange nur mehr als Besenkammer und praktischen Schrank für Kirchenputzgeräte in Verwendung. Ein erbärmliches Dasein fristet der Beichtstuhl in unsren Kirchen. Es geschah ein rasanter Konjunkturverfall der Gnade Gottes! Die Gnade Gottes jedoch sucht sich immer wieder einen Weg zu den Menschen, wenn es darum geht um auf der Fährte eines gelungenen Lebens zu sein !
Das Wort Beichte lädt auch heute immer noch ein uns zu besinnen auf die Fragen: Wer bin ich? Warum bin ich? Und wohin gehe ich? Die Beichte lädt uns ein nicht nur über uns selbst nachzudenken, sondern unser Handeln und Reden zu überdenken, unsere Beziehung zum Nächsten anzusehen und die Beziehung zu Gott zu überdenken! Bin ich in der richtigen Spur! Und damit meine ich: Bin ich für das Leben genießbar, oder vergifte ich das Leben mit meinen Worten und Taten? Es gibt viel zu bedenken und auch zu besprechen. Mit jemandem über uns selbst zu sprechen löst sicher eine Scham aus. Doch es geht nicht darum akribisch genau und detailliertest die Vergehen aufzuzählen, sondern in einem gemeinsamen Gespräch zu erörtern, wo ich stehe! Nicht nur die Vorbereitung zur Beichte, sondern auch die Atmosphäre des Gesprächs mit dem Priester ist entscheidend für die Gnade Gottes, ob sie sich entfalten kann. Manchmal ist es wichtig in Form eines Beichtgespräches die Gnade der Beichte zu empfangen. Diese Gnade schenkt dir Mut für die nächsten Schritte in deinem Leben, Freude an deinem Leben und die Zuversicht, dass Gott dich nie verlassen wird!

Nütze die Gelegenheit und schau einfach vorbei! Solltest du neugierig sein, ob die Beichte immer noch so ist wie in deinen Kindertagen, dann komm einfach vorbei und überzeuge dich!

Pfarrer Ernst Wageneder