Aktuelle Hinweise zu Gottesdiensten, Terminen, Veranstaltungen, etc.

Ab 17. November bis vorerst 6. Dezember 2020 finden vorübergehend keine öffentlichen Gottesdienste statt. Ebenso sind alle weiteren pfarrlichen Versammlungen und Veranstaltungen mit physischem Kontakt abgesagt. Unsere Kirchen bleiben aber zu den gewohnten Zeiten zum persönlichen Gebet geöffnet. Außerdem werden die SeelsorgerInnen – wie schon im Frühjahr – kreativ sein und andere Wege der Seelsorge für die Pfarre Mondsee überlegen! Beachten Sie daher bitte die Ankündigungen unter “News”!
Wir laden zudem ein, zuhause das Gebetsleben besonders zu pflegen. Bleiben wir im Gebet verbunden, achten wir aufeinander und blicken wir voller Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft. Bringen wir unsere Sorgen und Anliegen vor Gott und bitten wir Ihn um Schutz und Hilfe in dieser Zeit.

Nicht öffentlich zugängliche Gottesdienste

Laut Rahmenordnung der Bischofskonferenz sind derzeit nicht öffentlich zugängliche Gottesdienste möglich, die stellvertretend von einer kleinen Gruppe (max. 10 Personen) für die ganze Pfarrgemeinde gefeiert werden.

In unserer Pfarre wird in der Zeit des Lockdown von Montag bis Sonntag jeweils um 9.00 Uhr in der Basilika die Hl. Messe mit den bezahlten Messintentionen gefeiert. Es können bis zu 5 Personen aus der Gemeinde teilnehmen. Dazu ist eine telefonische Anmeldung in der Pfarrkanzlei (06232 4166, Mo-Fr von 8-12 Uhr) nötig.

Während eines Gottesdienstes dürfen sich keine weiteren Personen im Kirchenraum aufhalten, weshalb die Türen in dieser Zeit versperrt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Pfarrkanzlei

Die Pfarrkanzlei ist geschlossen und Montag bis Freitag von 8.00-12.00 Uhr telefonisch erreichbar. Termine sind nur mit Voranmeldung möglich.

Taufen, Hochzeiten, etc.

Aufschiebbare Feiern wie Taufen oder Hochzeiten müssen leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Begräbnis

Begräbnisse können stattfinden. Zu einem Begräbnis wie auch zum Gottesdienst unmittelbar vor oder nach der Bestattung sind bis zu 50 Personen zugelassen.

Sakrament der Versöhnung, Krankenkommunion, Viaticum, Krankensalbung

Die Feier des Sakraments der Versöhnung ist möglich, ebenso Krankenkommunion, Viaticum und Feier der Krankensalbung (unter Einhaltung strenger Hygieneregeln). Kontaktieren Sie dazu bitte einen unserer Priester.

Firmvorbereitung und Firmung 2021: Jänner 2021

Anmeldung und Firmstart für die “neuen” Firmkandidatinnen und -kandidaten ist voraussichtlich im Jänner 2021.

Jungschar

Eine Abhaltung von Jungschar ist im Moment leider nicht möglich. Wir vermissen euch…
…und wenn es wieder so weit ist…
…freuen wir uns auf euch!
Susanne, Magda und das Jungscharteam

Verordnungen und Maßnahmen durch die Diözese

Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Feier öffentlicher Gottesdienste (Stand: 17.11.2020)

In Hinblick auf den österreichweiten Lockdown und vor dem Hintergrund der COVID-19-Notmaßnahmenverordnung sind die österreichischen Bischöfe mit der Regierung übereingekommen, öffentliche Gottesdienste vorübergehend und befristet bis zum Ende dieses Lockdown (voraussichtlich 6. Dezember) auszusetzen. Weitere Details lesen Sie bitte in der hier: Rahmenordnung der ÖBK zur Feier öffentlicher Gottesdienste.

Wir informieren in Kürze darüber, wie wir die Vorgaben der Rahmenordnung konkret in unserer Pfarre umsetzen werden!

Rahmenordnung der Bischofskonferenz (Stand: 03.11.2020)

Mit dieser Rahmenordnung möchten die Bischöfe Österreichs gewährleisten, dass auch unter den gegebenen Bedingungen der Pandemie Gottesdienste ohne Gefährdung und in Würde gefeiert werden können. Zu den Voraussetzungen dafür gehören insbesondere Eigenverantwortung und Rücksichtnahme. Der Diözesanbischof (Ortsordinarius) kann auf Grundlage dieser Rahmenordnung Detailbestimmungen für die Pfarren in einer Region und gegebenenfalls in der gesamten Diözese erlassen – für die Diözese Linz ist bislang noch keine eigene Regelung herausgegeben worden.
Diese Rahmenordnung gilt für gottesdienstliche Feiern. Für andere kirchliche Veranstaltungen (Pfarrcafe, Gruppentreffen, Kirchenkonzerte, Chorproben
etc.) gelten die staatlichen Regelungen für den jeweiligen Veranstaltungstyp: Rechtlich gesehen gelten geistliche Konzerte und Chorproben z.B. als Kulturveranstaltungen und unterliegen den diesbezüglich geltenden Bestimmungen.

Die gesamten Bestimmungen können Sie hier nachlesen: Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz (03.11.2020).

Covid-19 Prävention bei Veranstaltungen außerhalb des Gottesdiensts (Stand: 23.10.2020)

Die detaillierten Informationen zu den Veränderungen bei Veranstaltungen außerhalb des Gottesdiensts finden Sie in diesem Dokument und auf der Website www.dioezese-linz.at/corona.

Die neue Verordnung hat aber auch Auswirkungen auf Gottesdienste, zum Beispiel im Bereich der Kirchenmusik. Durch die neue Verordnung wird der Chorgesang stark eingeschränkt. Bereits ab diesem Sonntag (25.10.2020) müssen auch die SängerInnen permanent einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Beschränkung auf 6 Personen für Chöre und Musikgruppen bei Proben und Gottesdiensten (Aufführungen) gilt ab 1.11.2020, 0:00 Uhr. Es wird empfohlen, bereits vor dem 1.11.2020 keine Proben und Aufführungen mit mehr als 6 Personen zu veranstalten. Für den Gemeindegesang und den Gesang aller liturgischen Dienste, gelten nach wie vor die Bestimmungen der Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz vom 9. Oktober 2020. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.dioezese-linz.at/institution/8121/article/156551.html.