Ein musikalischer Blumenstrauß

Wer am 15. Mai 2022 der Einladung der Initiative “Vier-Seen-Kultur” folgte, durfte in unserer Basilika ein Konzert erleben, bei dem einfach alles stimmte: Wie kostbare Perlen an einer Kette präsentierte der Chor COR-OS-ANIMA, geleitet von unserem Kapellmeister Norbert Brandauer, ausgesuchte Chorliteratur aus Renaissance und Barock. Das Programm bot zusätzlich noch die Begegnung mit einem ausserordentlichen Künstler und seinem nicht alltäglichen Instrument: Matthijs Lunenberg beherrscht seinen “Zink” meisterhaft. An der Truhenorgel sorgte Prof. Gottfried Holzer-Graf für ein feinfühliges Continuo-Spiel.

Die Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert, von Gabrieli und Monteverdi bis Palestrina, bot im ersten Teil Musik mit christologischen Texten, während im zweiten Teil dem Marienmonat Mai mit entsprechenden Motetten und Cantica aus der Marien-Liturgie des Stundengebets gehuldigt wurde. Neben den solistischen Einlagen für Singstimme (Marcia Sacha, Sopran) beeindruckten das “Magnificat” von Orlando di Lasso und Monteverdis “Ave Maris Stella” aus der Marienvesper.

Die Verbindung zwischen den Musikstücken gelang durch kurze, meditative Literatur von Rainer Maria Rilke und Yehudi Menuhin, vorgetragen von Norbert Brandauer. So sprachen viele aus, was sie nach dem Konzert fühlten: “Schade, dass es so bald vorbei war. Dieser Chor wird immer besser!”

Richard Schano

Die nächsten musikalischen Termine in der Basilika sind…

Donnerstag, 26. Mai  2022, 10.00 Uhr: Festmesse zu “Christi Himmelfahrt” mit dem Chor COR-OS-ANIMA (Missa super Dixit Maria von Hans Leo Hassler)
Freitag, 27. Mai 2022, 18.00 Uhr: Konzert des “Goylands Kammerchor” und Posaunenensemble (NL) (Renaissance-und Barockmusik)