Einen Tag Wallfahren in Mondsee

Am Dienstag, 21. September 2021 – ein Jahr später als ursprünglich geplant – machte die Seniorengruppe aus Grafenschlag im Waldviertel Gebrauch vom Angebot. Früher als vorgesehen kam der Bus mit den 39 Wallfahrern in Mondsee an. Annelu Wenter war rechtzeitig da, um sie zu begrüßen und begleitete die Gruppe zum Kirchenplatz und zur Basilika.

Mag. Annemarie Hofer zeigte den Gästen die wichtigsten Schätze der Basilika. Eine Info über die Orgel und ein kurzes Orgelkonzert rundete diese Führung ab. Der Pilgergottesdienst begann um 11:30 Uhr. Die Gruppe war von den Worten von Pfarrer Reinhard Bell und der Feier des Gottesdienstes tief beeindruckt. Auf der Wanderung zum See berichteten sie begeistert davon und hätten Pfarrer Bell am liebsten nach Grafenschlag mitgenommen.

Ein dreigängiges „Pilgermenü“ wurde im Restaurant See-Café serviert. Das Nachmittagsprogramm begann mit einer einstündigen Schiffrundfahrt. Gespannt lauschten alle den amüsanten Geschichten, die Herr Meindl zu erzählen wusste.

Anschließend ging es zurück zum Bus, der die Gruppe auf den Hilfberg brachte. Ein paar Erklärungen gab es über das Rauchhaus und das Freilichtmuseum, dann galt die ganze Aufmerksamkeit der Wallfahrtskirche Mariahilf, wo ein besinnlicher Abschluss dieses Tages gefeiert wurde. Gegen 17:00 Uhr hieß es Abschied nehmen. Ein kleines Geschenk aus dem Klosterladen sollte die Wallfahrer in nächster Zeit noch an diesen Tag erinnern, der offensichtlich alle Teilnehmer sehr beeindruckte.

Begleitung der Gruppe und Bericht: Annelu Wenter