Die zwölfte und letzte Schafbergmesse von Pfarrer Ernst:
ein besonderes Erlebnis!

Nach einem Jahr coronabedingter Pause, konnte heuer am 22. August 2021 die Schafbergmesse wieder stattfinden. Die große Vorfreude bei allen Beteiligten im Alpenverein, der Pfarre Mondsee und der Bürgermusikkapelle wurde jedoch durch eine Schlechtwetterfront am Sonntag in der Früh getrübt. Der um 8.00 Uhr einsetzende Regen verhinderte den Aufstieg der Musiker und veranlasste viele TeilnehmerInnen umzukehren.

Für jene, die trotzdem bis zur Schafbergspitze durchhielten, verbesserte sich zur Belohnung das Wetter, sogar bis hin zu zaghaftem Sonnenschein. Darunter war auch unser Pfarrer Ernst Wageneder, der bereits um 6.00 Uhr und in Bestzeit auf den Schafberg gekommen war.

Ohne Musik und in der Befürchtung auf geringe Beteiligung wurde die Bergmesse spontan improvisiert. Zur Freude aller gelang dies besonders intensiv und persönlich. Unser Pfarrer Ernst schaffte es in seiner offenen Art, bis zum Ende der Messe eine große Zahl an Gläubigen und ZuhörerInnen um sich zu scharen. Am Ende mussten sogar die Hostien geteilt werden!

Das Wetter war uns noch bis zum Nachmittag gut gesinnt und wir konnten ein außergewöhnliches Bergerlebnis trocken mit nach Hause nehmen.

Für Ernst Wageneder war es die zwölfte und leider letzte Bergmesse als Pfarrer von Mondsee. Wir danken ihm an dieser Stelle noch einmal für die vielen schönen Momente am Berg!

Manfred Hisch für den AV Mondsee