Wir haben Platz!

Gemeinsam mit anderen Organisationen (Caritas, Volkshilfe, Kath. u. Evang. Gemeinde, Mauthausen Komitee, Vöcklabruck gegen Rechts, Amnesty Youth) veranstaltet die Seebrücke Vöcklabruck von 8. auf 9. Mai ein Solidaritätscamp für geflüchtete Menschen im Wasserpark. „Wir zeigen uns solidarisch mit geflüchteten Menschen in Griechenland und Bosnien und übernachten in Zelten. Wir machen damit auf die katastrophalen Verhältnisse in den Lagern auf­merksam. Wir fordern Bundesregierung und EU auf, die Menschen aus den Lagern zu evakuieren. Wir haben Platz!“, heißt es dazu im Aufruf.

Gecampt wird mit eigenen Zelten (und nur gemeinsam mit anderen Haushaltsangehörigen sowie negativem Covid-Test) am Samstag ab 15 Uhr. Es ist dafür eine Anmeldung erforderlich (voecklabruck@seebruecke.org). Ab 17 Uhr startet das Programm mit Percussion, Musik von Betty Rossa und einer Lesung. Zum Abschluss gibt es um 19 Uhr ein Lichtermeer der Menschlichkeit. Am Sonntag spielt von 9 bis 10.30 Uhr Harry Ahamer, dazu gibt es Redebeiträge. Zur Versammlung am Samstag ab 17.00 Uhr und am Sonntag ab 9.00 Uhr sind auch Personen, die nicht übernachten wollen, herzlich willkommen. Die Corona-Schutzmaßnahmen (2 Meter Abstand, FFP2-Maske) sind einzuhalten.

Solidaritätscamp für geflüchtete Mitmenschen in Vöcklabruck
8./9. Mai 2021, Wasserpark an der Vöckla

Zur Bewerbung dieser Veranstaltung gibt es Plakate, die man hier downloaden, ausdrucken und im eigenen Umkreis aufhängen kann. Vielen Dank!
2021-05-08 Solidaritätscamp Vöcklabruck