Wer feiert heute Namenstag…?

Bischof Nikolaus!

Morgen ist der 6. Dezember, der Nikolaustag, und auch der letzte Tag des Lockdowns. Das bedeutet natürlich, dass die traditionelle Nikolausfeier in der Basilika nicht stattfinden kann… Schade! Denn es ist ein besonderer Moment, wenn der Bischof Nikolaus mit der Kutsche vor der Basilika eintrifft, das Bläserensemble zum Empfang eine Fanfare spielt, der Adventmarkt leuchtet und duftet und dann alle fröhlich in die große Kirche einziehen. Aber wie heißt es doch: Manchmal lernt man die Dinge erst so richtig zu schätzen, wenn man sie einmal nicht mehr hat. Umso größer ist also schon unsere Vorfreude auf den Nikolaustag 2021!

Meine schönsten Nikolauserinnerungen

Doch dass die Nikolausfeier in der Basilika nicht stattfinden kann, bedeutet nicht, dass der Nikolaustag insgesamt abgesagt ist: Es kursieren ja schon zahlreiche Nikolaus-Videos und Grußbotschaften im Internet, auch gibt es viele Anleitungen, wie man eine Nikolausfeier zuhause gestalten kann. Apropos zuhause: Meine schönsten Kindheitserinnerungen an den Nikolaustag sind jene, wo wir uns als Familie um den Adventkranz versammelt haben, Lieder gesungen, Geschichten vorgelesen, Spiele gespielt und Kekse gebacken und gegessen haben. Zu uns kam eigentlich fast nie der verkleidete Nikolaus ins Haus, auch gab es keine Nikolausfeiern in der Kirche. Aber mein großer Bruder und ich hatten unser Körbchen bei der Haustür und auf einmal hat es geläutet und wir sind nach unten gerannt, um vielleicht doch den Nikolaus zu erwischen, aber wir waren natürlich immer zu langsam… Dafür war dann ein prall gefülltes Säckchen im Korb mit Mandarinen, Erdnüssen, selbstgebackenen Lebkuchennikoläusen, kleinen Spielsachen und liebevoll gestalteten Gutscheinen für Dinge wie “einmal zusammen spielen, was du dir wünscht” oder “fünfmal statt dir den Geschirrspüler ausräumen”.

Das beste Geschenk: Zeit haben

Als Erwachsene merke ich, dass meine Eltern uns damit das schönste Geschenk gemacht haben: Dass sie sich Zeit genommen haben, dass wir als Familie zusammen waren und dass wir uns gegenseitig durch diese kleinen Aufmerksamkeiten gezeigt haben, wie gern wir uns haben. Ich durfte mich am Nikolaustag geborgen und wertgeschätzt erfahren. Das kann man letztlich nicht mit der besten Anleitung, der schönsten pfarrlichen Nikolausfeier, dem tollsten Video, dem lustigsten Nikolausdarsteller erreichen, sondern nur, wenn man bereit ist, sich aufeinander einzulassen, einander Zeit zu schenken und die Herzenstür füreinander zu öffnen.

Meine Anregung also für euren Nikolaustag zuhause: Spürt nach, wie ihr diesen heurigen Nikolaustag verbringen wollt, was für euch und eure Familie am besten passt! Bei allen Erzählungen rund um den Heiligen Nikolaus geht es irgendwie um das Teilen und Schenken – und diesen Gedanken kann man auf ganz verschiedene und kreative Arten umsetzen!

Ideen für die Nikolausfeier zuhause

Aber es muss ja nicht jeder das Rad neu erfinden, daher habe ich aus den verschiedenen Handreichungen der Diözesen eine Anleitung für eine Nikolausfeier zuhause zusammengestellt. Diese könnt ihr euch hier downloaden: Nikolausfeier in der Familie 2020.pdf

Weitere Dokumente und Material:

Ich wünsche viel Freude und einen schönen 2. Adventsonntag bzw. Nikolaustag!

Dagmar Pfannhofer