Die Liturgie der Heiligen Feiern

Die Tradition des “Festes aller Heiligen” am 1. November kam im 8. Jahrhundert aus Irland und England auf den europäischen Kontinent und hat sich bald allgemein durchgesetzt. In Mondsee wird dieses Hochfest durch die Gedenktage an zwei wichtige Heilige für unsere Region eingerahmt: Am 31.Oktober steht der Hl. Bischof Wolfgang von Regensburg, der sich einige Zeit in seinem Eigenkloster Mondsee aufhielt, im Mittelpunkt der liturgischen Feiern. Und am Tag nach “Allerseelen”, am 3. November, gedenken wir unseres Klostergründers Pirmin, der als “Wanderbischof” von der Klosterinsel Reichenau nahe Konstanz bis zu uns gelangte und die Ur-Zelle des monastischen Mondsee gründete.

Liturgie PLUS rund um Allerheiligen

Wie es in Klöstern bis heute gehandhabt wird, besteht das liturgische “Angebot” an diesen Tagen in unserer Basilika nicht nur aus der Einladung zu den Eucharistiefeiern. Wir wollen auch wie Wolfgang und Pirmin mit der Gemeinde von Mondsee Teile des Stundengebetes singen: Am Morgen das Morgenlob (Laudes), am Abend das Abendlob, die Vesper. Gesungen wird aus dem Rollenbuch der Gemeinde, dem “Gotteslob”, im Chor der Basilika beim Hochaltar. Feiern Sie mit, wir freuen uns!

Die Beginnzeiten aller Gottesdienste finden Sie auf unserem Wochenblatt “Pfarre Aktuell” – zum Download bei den Terminen.

Selig sind die Toten

Das Dekret des hl. Abtes Odilo von Cluny aus dem Jahre 998 , in dem er den Allerseelentag für Cluny und seine abhängigen Klöster einführt, ist noch im Original erhalten. Anfang des 14. Jahrhunderts ist der 2. November auch als römischer Gedenktag bezeugt. Auch wenn gemeinsame Gottesdienste zu Allerheiligen und Allerseelen wegen des Corona-Virus nicht offiziell am Friedhof stattfinden können, werden alle Gräber zu unterschiedlichen Zeiten gesegnet.

Kirchenmusik

Wir danken dem Kirchenchor (Allerheiligen, 10 Uhr) und dem Lorenzer Viergesang (Allerseelen, 19 Uhr) für die Übernahme der musikalischen Gestaltung trotz schwierigster Probe-Situation mit großem Improvisationstalent!

Damit alle Gläubigen unter Einhaltung der erforderlichen Sicherheitsabstände die EUCHARISTIEFEIERN ZU ALLERHEILIGEN (7, 8.30 und 10 Uhr) und ALLERSEELEN (8 und 19 Uhr) mitfeiern können, finden ALLE GOTTESDIENSTE in der BASILIKA statt. Während des gesamten öffentlichen Gottesdienstes ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Richard Schano