Zur Feier des Palmsonntags

Die derzeitigen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie ermöglichen es uns leider nicht, im heurigen Jahr den Palmsonntag, die Karwoche und die Osterfesttage wie gewohnt zu feiern. Dies ist eine schmerzhafte Erfahrung, weil etwas fehlt. Vielleicht kann uns das aber auch dazu verhelfen, den Kern der Osterbotschaft besser zu verstehen. Wie würde unser Leben – nicht nur in Zeiten der Krise – aussehen, wenn es die Hoffnung auf die Auferstehung nicht geben würde?

Uns freut es jedenfalls sehr, dass der Gottesdienst zum Palmsonntag professionell gefilmt wurde und am Sonntag um 9.00 Uhr (Wiederholung um 11.00 und 20.00 Uhr) im Sender TV1 übertragen wird.

Der Gottesdienst ist auch online verfügbar auf www.tv1.at!

Wir möchten jedoch auch einladen und ermutigen, den Palmsonntag in einem Hausgottesdienst in der Familie zu feiern. Jede/r getaufte Christ/in darf, kann und soll beten, singen und segnen. Die derzeitige Situation birgt auch die Chance, zuhause auszuprobieren und zu lernen, wie man persönliches Gebet und die Gemeinschaft und Feier in der Familie gestalten kann. Die Palmbuschen gelten zum einen selbstverständlich als vom gespendeten Segen in der Kirche bzw. in den Medien umfasst. Zum anderen können sie natürlich auch selbst im Rahmen eines Gebetes in der Hauskirche gesegnet werden. Gleiches gilt dann ebenso für die Speisenweihe.

Dazu gibt es bereits zahlreiche Anregungen und Unterlagen:

Herzliche Einladung, diesen besonderen Tag, an dem wir die bereits in die österlichen Geheimnisse eintreten, auf eine für Sie passende Form mitzufeiern!