DIE ERNTE EINFAHREN, DIE SCHÖPFUNG BEWAHREN

Disteln
Die Sekundärtugenden des Liebesgebots
Stabat mater in Sankt Lorenz
Show all

DIE ERNTE EINFAHREN, DIE SCHÖPFUNG BEWAHREN

Wenn die Erntekrone feierlich in die Basilika getragen wird, ist es Zeit, Danke zu sagen für Gottes Gaben. Zugleich wird uns unsere Aufgabe bewußt gemacht, alles zu unternehmen,um die Schöpfung zu bewahren. Gerade Papst Franziskus weist immer wieder auf unsere Verantwortung als ChristInnen hin, sich für den Erhalt unserer Umwelt zu engagieren - jeweils im ganz persönlichen Umfeld.

Heuer steht die Basilika zu Beginn des neuen Schul- und Arbeitsjahres gleich zweimal im Mittelpunkt von liturgischen Feiern zum Thema "Erntedank" : Die Pfarre Mondsee begeht am Sonntag, 8.September, um 9 Uhr den traditionellen Erntedank-Gottesdienst mit Prozession und feierlichem Einzug der Erntekrone in die Basilika. Bei diesem Gottesdienst wird auch der traditionelle große Opfergang gehalten, bei dem die Spenden von den Gläubigen zum Volksaltar gebracht werden.

Am darauffolgenden Sonntag, dem 15.September, findet im Zuge des Bauernmarktes um 10 Uhr die Bezirksbauernmesse mit vielen Ehrengästen aus dem Bezirk statt. Unser Pfarrer mit den Ministranten wird den Festzug bereits in der See-Allee abholen. Die Bezirksbauervertreter werden mit ihren für ihre Gemeinde typischen Gaben ebenso erwartet wie Fahnenträger der Zünfte und Rösser mit Gespann.

Die Liturgie dieses Sonntags wird mit dem deutschen Hochamt von Franz Schubert gestaltet,am Schluss erklingt das Te Deum "Großer Gott,wir loben Dich". Den Kantorendienst hat an diesem Festtag der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Mag. Klaus Hager, übernommen und wird so den Volksgesang der Gemeinde leiten. Der Antwortpsalm 104 ist ja ein einziges Loblied auf den Schöpfer: "Du tränkst die Berge aus deinen Kammern,aus deinen Wolken wird die Erde satt."